Training ‚Inklusive Internet‘ in Eichstätt/Ingolstadt

Das Training beim Caritas-Zentrum St. Vinzenz wurde Anfang Mai 2010 vom Trainer David Hollstein durchgeführt und fand im Rechenzentrum der Diözese Eichstätt statt. 11 Mitarbeitende des Caritas-Zentrums St. Vinzenz für Menschen mit geistiger Behinderung haben an der Schulung teilgenommen. Da der zuständige Administrator im Vorfeld alle wesentlichen Links und Internetadressen geprüft hatte, konnten die Teilnehmenden umfassend surfen ohne dass bestimmte Seiten oder Anwendungen gesperrt waren. Der Zugang zum Internet stellt somit eine wesentliche Voraussetzung dar, von der der Erfolg des Trainings mit abhängt.

Begonnen wurde die Veranstaltung mit einer Soziometrieübung, bei der sich alle Teilnehmenden auf einer gedachten Linie positionieren sollten - von "negative Einstellung bzw. Erfahrung mit dem Internet" bis "positive Einstellung zum Internet". Fast alle Teilnehmenden hatten bisher positiv Erfahrungen mit dem Internet gemacht. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde vom Trainer ein Quiz im Stil von "Wer wird Millionär" eingebaut, die entsprechende Powerpointvorlagen sind auf www.klicksafe.de zu finden. Dieser Einstieg in die Thematik hat allen Teilnehmenden viel Spaß bereitet. Der Vormittag verlief somit sehr produktiv - kleinere Diskussionen und kontinuierlicher Meinungsaustausch belebten das Trainingsprogramm positiv und konstruktiv.

Die Arbeit mit Übungskarten zu "Nützlichen Anwendungen" in 2er-Gruppen zu Web 2.0 spezifischen Themen wurde als sehr positiv empfunden, die Auswertung der Gruppen mit ihren diesbezüglichen Erfahrungen war für alle Beteiligten sehr interessant. Im letzten Modul zu Sicherheit und Schutz' wurden die Teilnehmenden auf viele relevante Informationen zum Datenschutz und Jugendmedienschutz hingewiesen.

Weitere Informationen zum Training ‚Inklusive Internet‘ erhalten Sie unter www.inklusive-internet.de